Kostenloser Versand über 70 €
Vielen Dank, dass Sie uns seit 2012 Ihr Vertrauen schenken. Wählen Sie das gewünschte Paket.

Kennen Sie Ihren Menstruationszyklus?


Die Kenntnis Ihres Zyklus ist entscheidend, wenn Sie schwanger werden wollen. 

Die Kenntnis Ihres Zyklus ist entscheidend, wenn Sie schwanger werden wollen. Ein regelmäßiger und geordneter Zyklus ist ein Zeichen für die aktuelle Gesundheit Ihres Fortpflanzungssystems und die Regulierung Ihrer Hormone.

Beides äußert sich in einem regelmäßigen Eisprung, der eine Voraussetzung für die Empfängnis ist.

Menstruation

Der erste Tag des Menstruationszyklus ist der erste Tag der Menstruation. Die Menstruation dauert dann in der Regel zwischen 3 und 7 Tagen.

Zu Beginn des Menstruationszyklus sendet der Körper ein Signal an das Gehirn, damit es mit der Produktion von follikelstimulierendem Hormon (FSH) beginnt, dem wichtigsten Hormon für die Produktion reifer Eizellen. Follikel sind mit Flüssigkeit gefüllte Säckchen in den Eierstöcken. In jedem Follikel befindet sich ein unreifes Ei. Das Hormon FSH regt viele Follikel an, zu reifen und die Produktion des Hormons Östrogen zu beginnen. Der Östrogenspiegel ist am ersten Tag der Menstruation am niedrigsten und steigt dann langsam an.

In der Regel wird ein Follikel "dominant" und die Eizelle löst sich von ihm, wenn der Follikel wächst. Ein hoher Östrogenspiegel wird auch mit spermienfreundlichem Schleim (auch Zervixschleim genannt) in Verbindung gebracht. Sie können ihn als dünnen, schleimigen Ausfluss aus der Vagina wahrnehmen, der eine weiße Farbe haben kann. Spermien können durch diesen Schleim leichter wandern und bis zu mehreren Tagen überleben.


Eisprung

Der Eisprung ist ein Vorgang, der einmal in jedem Menstruationszyklus stattfindet, wenn hormonelle Veränderungen die Eierstöcke zur Freisetzung einer Eizelle anregen. Dies geschieht in der Regel 12 bis 16 Tage vor der nächsten Periode.

Wenn Sie sich dem Eisprung nähern, produziert Ihr Körper immer größere Mengen des Hormons Östrogen, das die Gebärmutterschleimhaut verdickt und ein günstiges Umfeld für Spermien schafft. Diese hohen Östrogenspiegel lösen einen plötzlichen Anstieg eines anderen Hormons aus, des luteinisierenden Hormons (LH). Der so genannte LH-Anstieg bewirkt, dass die Eizelle aus den Eierstöcken freigesetzt wird, und das ist der Zeitpunkt des Eisprungs. Für Paare, die sich in der Phase der Familienplanung befinden, ist es daher sehr wichtig zu wissen, wann eine Frau am fruchtbarsten ist, und den Geschlechtsverkehr entsprechend anzupassen. Der Eisprung ist der Schlüssel zur Empfängnis und ermöglicht es gesunden Spermien, eine Eizelle zu befruchten, die jeden Monat im Körper der Frau heranreift.

Der Eisprung findet in der Regel 24 bis 36 Stunden nach dem LH-Anstieg statt, so dass die Bestimmung dieses Hormons ein guter Indikator für Ihre fruchtbarsten Tage sein kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Vorhersage. Manche Frauen achten auf körperliche Anzeichen und hören auf ihren Körper, aber wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, empfehlen wir tägliche Ovulationstests.

Eine Eizelle kann bis zu 24 Stunden nach dem Eisprung befruchtet werden. Wird die Eizelle nicht befruchtet, baut sich die Gebärmutterschleimhaut ab und die Regelblutung setzt ein. Dies ist der Beginn des nächsten Zyklus.


Wie Sie die Anzeichen des Eisprungs erkennen können

Der Schlüssel zu einer Schwangerschaft liegt darin, den richtigen Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr, der zur Empfängnis führen wird, zu verstehen und zu erkennen. Deshalb ist es für eine Frau so wichtig, ihren Körper zu kennen und zu beachten, denn nur so kann sie den optimalen Zeitpunkt erkennen und wissen, ob sie dafür bereit ist. Oft ist der Grund für das Nichtzustandekommen einer Schwangerschaft das Ausbleiben des Eisprungs. Nachfolgend finden Sie Möglichkeiten, wie Sie Ihren Eisprung überprüfen können:

Das Zählen der Tage
Das Zählen der Tage ist die einfachste Methode, vorausgesetzt, Sie haben einen regelmäßigen Menstruationszyklus, d. h., Ihre Periode wiederholt sich seit mindestens 12 Monaten an einer ähnlichen Anzahl von Tagen. Ziehen Sie dabei von dieser Anzahl der Tage 12 bis 16 Tage ab. Diese Tage sind die fruchtbarsten Tage. Wenn sich die Menstruation alle 30 Tage wiederholt, dann liegen die fruchtbarsten Tage im Durchschnitt zwischen dem 14. und 18.

Messung der Körpertemperatur

Messen Sie morgens vor dem Aufstehen täglich Ihre Körpertemperatur - am besten immer zur gleichen Zeit, mit dem gleichen Thermometer und am gleichen Ort. Bei korrekter Messung werden Sie am Ende des Zyklus, in dem der Eisprung stattgefunden hat, feststellen, dass die morgendliche Körpertemperatur auf zwei Ebenen schwankt: In der zweiten Zyklushälfte war sie um mindestens 0,2 ºC höher als im ersten Teil des Zyklus. Der Anstieg der Basaltemperatur wird durch Progesteron verursacht, das nach dem Eisprung vom Gelbkörper ausgeschüttet wird.

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Temperatur am Tag vor oder spätestens zwei Tage nach dem Eisprung ansteigt. Man spricht von einem Anstieg der Basaltemperatur, wenn alle Werte der letzten drei Messungen höher sind als die Werte der vorangegangenen sechs Messungen. Die Temperatur bleibt bis zum Beginn der Menstruation erhöht, und ihr Absinken bedeutet in der Regel, dass die Menstruation an diesem Tag einsetzen wird. Wenn die Temperatur mehr als 18 Tage lang erhöht ist und die Menstruation noch nicht eingesetzt hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Schwangerschaft eingetreten ist.

Daher kann die Messung der Temperatur den Eisprung nicht im Voraus vorhersagen, aber sie kann uns helfen festzustellen, ob er stattgefunden hat. Es ist wichtig, keine voreiligen Schlüsse aus nur einem Monat zu ziehen, sondern über einen längeren Zeitraum hinweg zu messen. Auf diese Weise können Sie vorhersagen, wann Sie Ihren Eisprung haben werden, und auch feststellen, ob Sie regelmäßig Eisprünge haben.

Zervixschleim

Zervixschleim ist ein sehr guter Indikator für den bevorstehenden Eisprung. Sowohl die Struktur als auch das Aussehen des Zervixschleims verändern sich während des gesamten Menstruationszyklus. Ein Zeichen für den nahenden Eisprung ist, wenn sich die Struktur des Gebärmutterschleims von zäh und cremig in die Struktur von rohem Eiklar verwandelt - also durchsichtig, wässrig, feucht und elastisch wird. Der Grund dafür ist der steigende Östrogenspiegel, da sich der Körper auf die Freisetzung der Eizelle vorbereitet. Die Faustregel lautet: Wenn Sie sich nicht sicher sind, wann Sie Ihren Eisprung haben, sollten Sie Geschlechtsverkehr haben, sobald der Zervixschleim anfängt, wie Eiklar auszusehen. Sie können auch zu Hause einen Schnelltest machen: Wenn sich der Schleim zwischen Ihren Fingern ausdehnt, haben Sie Ihren Eisprung. Am Tag des Eisprungs ist er am dehnbarsten und reichhaltigsten, und unmittelbar nach seinem Ende wird er trübe und trocknet aus.

Schmerzen im Unterleib

Manche Frauen spüren ihren Eisprung auch durch Schmerzen im Unterleib oder im unteren Rücken.

Die Lage des Gebärmutterhalses

Während des Eisprungs verändert sich auch die Position des Gebärmutterhalses. Wenn Sie sich für diese Methode entscheiden, achten Sie auf Hygiene und kontrollieren Sie die Position jeden Tag etwa zur gleichen Zeit. Am einfachsten gelingt dies in der Hocke, denn so können Sie es am leichtesten mit den Fingern überprüfen. Achten Sie besonders auf die Lage und Feuchtigkeit des Gebärmutterhalses. In der ersten Zyklushälfte fühlt sich der Muttermund relativ hart an, ist trocken und leicht zu erreichen. Wenn der Eisprung näher rückt, wird der Hals weicher und feuchter, der Eingang selbst ist offener und der Muttermund liegt höher (schwerer zu erreichen). Wenn der Eisprung stattfindet, ist der Gebärmutterhals an seinem höchsten Punkt (schwer zu erreichen, der Eingang des Gebärmutterhalses ist offen und fühlt sich feucht an), Sie befinden sich in Ihrer fruchtbarsten Zeit und stehen kurz vor dem Eisprung. Nach dem Eisprung trocknet der Gebärmutterhals aus und verschließt sich wieder.

Wenn Sie sich jedoch selbst nicht trauen, empfehlen wir Ihnen, eine der folgenden Methoden zu wählen.

Ovulationstests

Ihr Vorteil ist die einfache Anwendung, die Verfügbarkeit (sie sind in jeder Drogerie oder jedem Laden erhältlich) und die Genauigkeit. Eine Frau kann ihre Fruchtbarkeit in den eigenen vier Wänden überprüfen und das Ergebnis leicht ablesen. Die Tests selbst funktionieren nach dem Prinzip der Messung des luteinisierenden Hormons im Urin der Frau. Sein Wert steigt vor dem Eisprung an, so dass Sie bei einem positiven Test ein Zeitfenster von bis zu 36 Stunden haben, in dem der Eisprung stattfinden sollte. Auf diese Weise können Sie den Geschlechtsverkehr noch besser planen und die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis erhöhen.

Speicheltest

Das Prinzip des Speicheltests besteht darin, den erhöhten Salzgehalt zu messen, der ein Indikator für einen erhöhten Östrogenspiegel ist. Wenn man durch ein Mikroskop schaut, sollte man zum Zeitpunkt des Eisprungs große ineinandergreifende Kristallmuster sehen, die durch den Anstieg des Östrogenspiegels verursacht werden. Frauen nennen auch die Vorteile gegenüber Ovulationstests, dass es sich um eine einmalige Anschaffung und damit um eine kostengünstigere Variante handelt und die Genauigkeit bei bis zu 98 % liegt. Das kleine Gerät zur Untersuchung des Speichels, das wie ein Mini-Mikroskop aussieht, kann gewaschen werden und ist dann wiederverwendbar. Nur das Ablesen des Ergebnisses ist etwas schwieriger oder gewöhnungsbedürftig.

Schlussfolgerung:

Die Kenntnis Ihres Zyklus und Ihres Eisprungs ist wichtig, denn während des Eisprungs sind Ihre fruchtbaren Tage. Das sind die Tage, an denen Sie schwanger werden können, und das sind nur 3 bis 4 Tage im Monat. Deshalb ist der Eisprung wichtig, und Sie sollten wissen, wann er stattfindet. Wenn Sie den Geschlechtsverkehr an den fruchtbaren Tagen richtig planen, sind Sie auf dem besten Weg, schwanger zu werden.

Vergessen Sie dabei nicht, dass Sie jeden Monat eine Chance von etwa 20 % haben, schwanger zu werden. Seien Sie geduldig und kümmern Sie sich jetzt um Ihre Gesundheit und Fruchtbarkeit.

FertilUp für Frauen ist eine Kombination aus Vitaminen und Mineralien, die sich nachweislich auf die Fruchtbarkeit (Zink) und die allgemeine Gesundheit (Immunsystem, weniger Müdigkeit, hilft gegen oxidativen Stress usw.) auswirken. Vitamin B6 ist wichtig, weil es die Funktion der Hormone reguliert und wichtig ist, wenn Ihr Zyklus unregelmäßig ist oder Sie keinen Eisprung haben. 

FertilUp für Frauen ist zur Unterstützung des Körpers bei der Planung einer Schwangerschaft gedacht (es enthält auch Folsäure) und wenn Sie bereits seit einiger Zeit versuchen, die Fruchtbarkeit zu unterstützen. 



  • 3x FertilUp für Frauen + 3x Omega 3
    3-Monats-Paket (90 Tage)
    rating
    170,70€  139,95€
    Bestellen
  • FertilUp für Männer + Omega 3
    1-Monats-Paket (30 Tage)
    rating
    56,90€  50,95€
    Bestellen
  • Fertilup für beide
    1-Monats-Paket (30 Tage)
    rating
    67,90€  59,98€
    Bestellen
  • 3x FertilUp für Männer + 3x Omega 3
    3-Monats-Paket (90 Tage)
    rating
    170,70€  139,95€
    Bestellen
  • FertilUp für Frauen + Omega 3
    1-Monats-Paket (30 Tage)
    rating
    56,90€  50,95€
    Bestellen
Slide right
Slide left

Kontaktieren Sie uns Arrow down


Absenden
Produktion: MMvisual
Payments Secure
InfinivitFertilupFemisolHemosens
Zapri close Diese Website verwendet Cookies,

um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. (Mehr)